Hier erfahren Sie alles über die Aquarellmalerei - von den Grundlagen bis zu unglaublichen Praxis-Tipps und Tricks

Biografie und Werdegang als Maler:

Biografie:

Erlernter Beruf:

  • Einzelhandelskaufmann als Farbenfachmann

Zuletzt ausgeübter Beruf:

  • Landesbildungsleiter eines grossen Versicherungsunternehmens, Trainer im Bereich Persönlichkeitsbildung.
  • Als Maler bin ich reiner Autodidakt. Na und? Tatsächlich befinde ich mich da, wie viele meiner Kollegen,  in allerbester Gesellschaft.

Werdegang als Maler

Seit frühester Jugend intensive Beschäftigung mit der Malerei

  • Beschäftigung mit der Bildhauerei über meinen Jugendfreund Werner Würtinger - einem der Präsidenten der Wiener Secession
  • 1957 - 1962 Malen mit Akad. Maler Wolfgang Mittermayer
  • 1961 Besuch der Sommerakademie Salzburg, Kontakt mit Oskar Kokoschka
  • Ab 1961 neben der Malerei verstärkte Auseinandersetzung mit der Musik, nebenberuflich als Musiker (Gitarrist und Sänger) in ganz Europa unterwegs. Für viele Jahre trat nun die Musik in den Vordergrund.
  • Ab 1972 wieder überwiegende Beschäftigung mit der Malerei, vorwiegend in den Techniken Aquarell, Rohrfeder, Öl, Alkyd und Acryl. Laufend konstruktive Mal- und Studienreisen im In- und Ausland.
  • Seit 1976 Leiter von Malkursen, Maltagen und Malreisen in den Techniken Aquarell, Öl und Acryl.

Dozent für Aquarellmalerei an folgenden Institutionen (alphabetisch gereiht):

  • Kunstakademie Allgäu / Deutschland
  • Kunstakademie Bad Reichenhall / Deutschland, Bayern
  • Kunstakademie Geras / Österreich, (Waldviertel)
  • Freie Kunstakademie Gerlingen b. Stuttgart / Deutschland
  • Kunstfabrik Hannover / Deutschland
  • Sommerakademie Hohenaschau / Deutschland, Bayern
  • Kunstakademie Kolbermoor b. Rosenheim / Deutschland
  • Kunstakademie Steiermark / Österreich, Steiermark
  • Mal- u. Musikreisen Ute Etzkorn / Deutschland

Mitglied des Tennengauer Kunstkreises,
Mitglied der Berufsvereinigung Bildender Künstler Österreichs


Ausstellungen:


An dieser Stelle finden Sie oft unwahrscheinlich lange Auflistungen. Ändert sich dadurch aber etwas an der Qualität der Bilder?
Die meisten meiner Bilder befinden sich in Privatbesitz im In- und Ausland.

Mehrere Ankäufe durch die öffentliche Hand.

Ja - und selbstverständlich gab es Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Österreich, BRD, USA, Schweden und Belgien. Allerdings bin ich kein "Ausstellungstyp" - ich male wirklich lieber für mich, d.h. so wie ich will - und nicht für Präsentationen.

Dass meine Bilder dennoch weitum begehrt sind, freut mich daher um so mehr.